Suchergebnisse Kategorie: Sonntagsbild

Der Versuch einer Definition: Was ist eigentlich ein Sonntagsbild? Ein ›schönes‹ Bild (was auch immer das nun wieder heißen mag; es ist in Farbe; es passt in keine andere Kategorie; es gehört nicht zu einer Serie von Bildern, es ist ein Einzelbild. Aber es ist kein Sonntagsbild im Sinne der Sonntagsmalerei.

Das Kesselmoor ›Große Wiese‹ in der Granitz

Von Friedhelm Denkeler,

»Im Kesselmoor Große Wiese«, Rügen, Ostsee, Naturschutzgebiet Granitz, Foto © Friedhelm Denkeler 2012
»Im Kesselmoor Große Wiese«, Rügen, Ostsee, Naturschutzgebiet Granitz, Foto © Friedhelm Denkeler 2012

Wenn man vom Ostseebad Binz durch das Naturschutzgebiet Granitz bis zum Ostseebad Sellin wandert, kommt man direkt am 15 Hektar großen Kesselmoor Große Wiese mit einem jungen Moorbirkenwald vorbei. Durch die zur Vor-Frühlingszeit noch blattlosen Birken bietet sich eine uneingeschränkte Sicht auf dies reizvolle Kleinod der Natur. Das Moor selbst wird durch die typischen Buchenwälder der Granitz begrenzt. Solch lebende Moore sind im Schutzgebiet, bedingt durch frühere Entwässerungsmaßnahmen der Nutzflächen, nur noch selten vorhanden.

Gegensatz oder Ergänzung?

Von Friedhelm Denkeler,

»Gegensatz oder Ergänzung?«, Zwei Figuren mit Schale, Warua-Meister, Luba, Kongo, Holz, Foto © Friedhelm Denkeler 2018
»Gegensatz oder Ergänzung?«, Zwei Figuren mit Schale, Warua-Meister, Luba, Kongo, Holz, Foto © Friedhelm Denkeler 2018

Das Luba-Königtum im südöstlichen Kongo war vom Gedanken der geschlechtlichen Dualität geprägt. Traditionell galten Frauen als Botinnen und Beraterinnen der Könige, was ihre Anwesenheit auf Emblemen männlicher Herrschaft – wie diesem Objekt – erklärt. Weiblich und männlich werden hier im Gleichgewicht gezeigt, als zwei Komponenten eines idealen und positiven Ganzen, als Zeichen einer einzigen Herrschaft, die göttlich legitimiert ist. [Quelle: Bode-Museum Berlin]

Magische Spiegelung in rot und schwarz

Von Friedhelm Denkeler,

Gerhard Richter bei der Arbeit in der Alten Nationalgalerie

»Gerhard Richter bei der Arbeit«, gefunden in der Ausstellung »Magische Spiegelungen«, Johann Erdmann Hummel, Alte Nationalgalerie, Berlin, Foto © Friedhelm Denkeler 2022
»Gerhard Richter bei der Arbeit«, gefunden in der Ausstellung »Magische Spiegelungen«, Johann Erdmann Hummel, Alte Nationalgalerie, Berlin, Foto © Friedhelm Denkeler 2022

Im Kalkbergwerk Rüdersdorf

Von Friedhelm Denkeler,

»Alter Bagger im Kalkbergwerk Rüdersdorf«, aus dem Portfolio »Sonntagsbilder«, Foto © Friedhelm Denkeler 2003
»Alter Bagger im Kalkbergwerk Rüdersdorf«, aus dem Portfolio »Sonntagsbilder«, Foto © Friedhelm Denkeler 2003

Anmerkungen zum Portfolio »Sonntagsbilder»

Der Versuch einer Definition: Was ist eigentlich ein Sonntagsbild? Ein »schönes« Bild (was auch immer das nun wieder heißen mag; der Autor legt den Titel quasi mit dem Foto fest); es ist in Farbe (jedenfalls bei meinen Sonntagsbildern); es passt in keine andere Kategorie; es gehört nicht zu einer Serie von Bildern und zu keinem Portfolio. Kurz gesagt: Es ist ein Einzelbild. Aber es ist kein Sonntagsbild im Sinne der Sonntagsmalerei.

Am 26. Februar 2012 erschien in meinem Blog das erste Sonntagsbild. Und jeden Sonntag gab es ein neues – Ausnahmen bestätigten die Regel. Die Sonntagsbilder stammen aus dem Portfolio »Sonntagsbilder«, das ich 2005 abgeschlossen habe. Aber der Titel Sonntagsbild ist einfach ein zu schöner Titel. Unter dieser Prämisse führe ich die Kategorie »Sonntagsbilder« in meinem Blog bis auf weiteres mit Fotos aus meinem Archiv und mit neuen Aufnahmen weiter.