Suchergebnisse Kategorie: Sonntagsbild

Der Versuch einer Definition: Was ist eigentlich ein Sonntagsbild? Ein ›schönes‹ Bild (was auch immer das nun wieder heißen mag; es ist in Farbe; es passt in keine andere Kategorie; es gehört nicht zu einer Serie von Bildern, es ist ein Einzelbild. Aber es ist kein Sonntagsbild im Sinne der Sonntagsmalerei.

Der Impfling

Von Friedhelm Denkeler,

Ernest Board »Edward Jenner bei der ersten Impfung gegen Pocken, die er bei dem achtjährigen James Phipps am 14. Mai 1796 durchführt«, Quelle: Wikipedia
Ernest Board: »Edward Jenner bei der ersten Impfung gegen Pocken, die er bei dem achtjährigen James Phipps am 14. Mai 1796 durchführt«, Quelle: Wikipedia

Opfergaben am Sonntag

Von Friedhelm Denkeler,

Das Markttor von Milet
Modell einer Gruppe von Opfergabenträgern, Mittleres Reich, Ägypten, um 1800 v. Chr., Neues Museum Berlin, aus dem Portfolio »Sonntagsbilder«, Foto © Friedhelm Denkeler 2021

Das Markttor von Milet

Von Friedhelm Denkeler,

»Das Markttor von Milet», Mamor, römische Kaiserzeit, um 100 n. Chr., Foto © Friedhelm Denkeler 2021
»Das Markttor von Milet», Mamor, römische Kaiserzeit, um 100 n. Chr., Neues Museum Berlin, aus dem Portfolio »Sonntagsbilder«, Foto © Friedhelm Denkeler 2021

Teambildung der Pinguine

Von Friedhelm Denkeler,

»Pinguine im Berliner Zoo«, aus dem Portfolio »Sonntagsbilder«, Foto © Friedhelm Denkeler 2002
»Pinguine im Berliner Zoo«, aus dem Portfolio »Sonntagsbilder«, Foto © Friedhelm Denkeler 2002

Anmerkungen zum Portfolio »Sonntagsbilder»

Der Versuch einer Definition: Was ist eigentlich ein Sonntagsbild? Ein »schönes« Bild (was auch immer das nun wieder heißen mag; der Autor legt den Titel quasi mit dem Foto fest); es ist in Farbe (jedenfalls bei meinen Sonntagsbildern); es passt in keine andere Kategorie; es gehört nicht zu einer Serie von Bildern und zu keinem Portfolio. Kurz gesagt: Es ist ein Einzelbild. Aber es ist kein Sonntagsbild im Sinne der Sonntagsmalerei.

Am 26. Februar 2012 erschien in meinem Blog das erste Sonntagsbild. Und jeden Sonntag gab es ein neues – Ausnahmen bestätigten die Regel. Die Sonntagsbilder stammen aus dem Portfolio »Sonntagsbilder«, das ich 2005 abgeschlossen habe. Aber der Titel Sonntagsbild ist einfach ein zu schöner Titel. Unter dieser Prämisse führe ich die Kategorie »Sonntagsbilder« in meinem Blog bis auf weiteres mit Fotos aus meinem Archiv und mit neuen Aufnahmen weiter.

Winter am Slatsee

Von Friedhelm Denkeler,

»Winter am Schlachtensee«, Foto © Friedhelm Denkeler 2010
»Winter am Schlachtensee«, Foto © Friedhelm Denkeler 2010

Der Name Schlachtensee geht nicht auf eine Schlacht zurück, sondern auf einen slawischen Begriff und verweist auf die slawische Zeit in der Mark Brandenburg. In einer Urkunde des einflussreichen Klosters Lehnin des Zisterzienserordens findet sich 1242 die einzige Erwähnung als Dorf ›Slatdorp‹ am ›Slatsee‹. Nach dieser Urkunde kaufte das Kloster den gemeinsam regierenden askanischen Markgrafen Johann I. und Otto III. Zehlendorf und Slatdorp mit zwei Seen und einem Wald für 300 Mark ab.