Suchergebnisse Kategorie: Historisches Foto

In dieser Kategorie zeige ich unregelmäßig Photographien aus meinem fotografischen Archiv. In der Regel wurden sie vor über dreißig Jahren aufgenommen.

Halt! Zonengrenze!

Von Friedhelm Denkeler,

"Halt! Zonengrenze!", Foto © Friedhelm Denkeler 1962
»Halt! Zonengrenze!», Foto © Friedhelm Denkeler 1962
"Auch drüben ist Deutschland", Foto © Friedhelm Denkeler 1962
»Auch drüben ist Deutschland«, Foto © Friedhelm Denkeler 1962

Heute vor 50 Jahren wurde Berlin durch die Mauer geteilt und wie auf diesen, nahe Braunlage im Harz entstandenen Fotos zu sehen ist, wurde nach und nach die Zonengrenze, der Eiserne Vorhang, errichtet. Diese sogenannte Demarkationslinie wurde aber bereits seit 1952 verstärkt abgeriegelt. Der Grenzzaun bestand zunächst nur aus einfachem Stacheldraht. Ab 1961 wurde ein nur schwer überwindbarer doppelter Stacheldrahtzaun angebracht. Um die Massenflucht in den Westen zu verhindern, wurden dazwischen Minenfelder und später auch zeitweise Selbstschussanlagen installiert.

Zur Zeit des 13. August 1961 wohnte ich in einem kleinen Ort in Ost-Westfalen. Meine Eltern waren an diesem Tag verreist und die Errichtung der Mauer im fernen Berlin bekam ich im Laufe des Tages durch Radiomeldungen mit. Ein Jahr später, im August 1962, unternahm ich mit einem Freund eine Fahrradtour durch den Harz. Wir übernachteten in den Jugendherbergen (siehe auch Als Elvis noch mit Puppen spielte …). Während unserer Station in Braunlage machten wir auch einen Ausflug an die Zonengrenze. Die Mauer in Berlin sah ich dann 1968 das erste Mal persönlich. Sie existierte 28 Jahre.

Der Mann mit dem Schlapphut

Von Friedhelm Denkeler,

Hermann Schmidt und sein Opel Kadett

»Der Mann mit dem Schlapphut«, 1952, aus dem Portfolio und Künstlerbuch
»Der Mann mit dem Schlapphut«, 1952, aus dem Portfolio und Künstlerbuch »Erinnerungen – Ein Leben in Bildern«: »Die ersten zehn Jahre«: »Bei Meinerts in Twiehausen«, © Archiv Friedhelm Denkeler 1952

Nein, dies ist kein Standfoto aus einem alten Hitchcock-Film, sondern mein vermutlich erstes Foto. 1952 entstanden, zeigt es die Hauptdarsteller Wilhelmine ›Mimi‹ Schmidt und Heinrich ›Heini‹ Meinert. Am Steuer eines Vorkriegsmodells des Opel Kadett sehen wir Hermann Schmidt. Der Mecki befindet sich als Talisman  am Rückspiegel. Wie Sie sehen, gab es bereits damals Product Placement.

Das Kraftfahrzeug stellte die Firma Opel aus Rüsselsheim als Dauerleihgabe zur Verfügung. Drei weitere Standbilder dieser Szene blieben gleichfalls erhalten. Ebenso die 6×9 cm-Negative, die ich in diesen Tagen eingescannt habe. Das Kameramodell ist leider nicht überliefert. Die Außenaufnahmen entstanden in Twiehausen Nr. 37 in Ost-Westfalen.

Der Lindwurm von Klagenfurt

Von Friedhelm Denkeler,

»Der Lindwurmbrunnen auf dem Neuen Platz», Klagenfurt, Wörthersee, Foto © Friedhelm Denkeler 1965
»Der Lindwurmbrunnen auf dem Neuen Platz», Klagenfurt, Wörthersee, Foto © Friedhelm Denkeler 1965

Der Lindwurm, ein schlangen- und drachenartiges Fabelwesen (Nibelungen-Saga), ist das Wahrzeichen der Stadt Klagenfurt und stellt zugleich das Wappentier der Stadt dar. Aus einem einzigen Block Chloritschiefer wurde das 124 Zentner schwere Ungetüm herausgearbeitet und im Jahr 1593 aufgestellt. Auf diesem Photo, das 1965 anlässlich eines Camping-Urlaubs am Wörthersee in Österreich entstand, ist noch der ursprüngliche Standort zu sehen. 1972 wurde der Brunnen im Zuge des Baus einer Tiefgarage versetzt, aber noch immer strömt das Wasser aus dem geöffneten Maul heraus.